Einfluss der Atembewegungen auf die unspezifische Immunabwehr der Lunge gegen Virusinfektionen

Steverding, Dietmar (2022) Einfluss der Atembewegungen auf die unspezifische Immunabwehr der Lunge gegen Virusinfektionen. Naturwissenschaftliche Rundschau, 75. pp. 371-374. ISSN 0028-1050 (In Press)

[img] Microsoft Word (OpenXML) (Accepted Version) - Accepted Version
Restricted to Repository staff only until 31 December 2099.
Available under License Unspecified licence.

Request a copy

Abstract

Welchen Einfluss die Atembewegung der Lunge auf die unspezifische Immunabwehr unseres Atmungsorgans hat, ist größtenteils unbekannt. Nun hat sich ein amerikanisches Forschungsteam der Harvard-Universität daran gemacht, diese Unkenntnis zu beheben. Mithilfe eines mechanisch deformierbaren Lunge-auf-Chip-Systems (Lungen-Chip) konnte sie zeigen, dass mechanische Reize die unspezifische Immunabwehr gegen Virusinfektionen beeinflussen. Unter periodischer Dehnung des Lungen-Chips produzierten die darauf befindlichen alveolären Epithelzellen und pulmonalen Endothelzellen entzündungsfördernde und antivirale Cytokine, wodurch die Vermehrung von Grippeviren vermindert wurde. Dabei erfolgte die Aktivierung der unspezifischen Immunabwehr über den mechanosensitiven Ionenkanal TRPV4 und den S100/RAGE-Signalweg. Außerdem wurde gefunden, dass RAGE-Inhibitoren die Produktion von entzündungsfördernden Cytokinen unterdrücken. Demzufolge könnten RAGE-Hemmstoffe nützliche Mittel sein, um zum Beispiel durch SARS-CoV-2 hervorgerufene lebensbedrohende Entzündungsreaktionen der Lunge zu behandeln.

Item Type: Article
Faculty \ School: Faculty of Medicine and Health Sciences > Norwich Medical School
Depositing User: LivePure Connector
Date Deposited: 29 Jun 2022 15:30
Last Modified: 15 Aug 2022 08:30
URI: https://ueaeprints.uea.ac.uk/id/eprint/85848
DOI:

Actions (login required)

View Item View Item