Die Geschichte der Kolibakterien

Steverding, D (2010) Die Geschichte der Kolibakterien. Biologie in unserer Zeit, 40 (3). pp. 194-201. ISSN 0045-205X

Full text not available from this repository. (Request a copy)

Abstract

Das von Theodor Escherich vor 125 Jahren entdeckte E. coli-Bakterium hat wie kein anderes die Entwicklung der molekularbiologischen Forschung und der medizinischen und industriellen Biotechnologie beeinflusst. Vor allem die Eigenschaften des K12-Stammes im Hinblick auf Apathogenität, Kultivierbarkeit und Transformierbarkeit haben E. coli zum “Haustier” der Genetiker und Molekularbiologen gemacht. Die Leichtigkeit, mit der gentechnisch veränderte E. coli hergestellt werden können, ließen dieses Bakterium zum beliebten Produktionsorganismus in der modernen Biotechnologie zur Erzeugung von Medikamenten und Feinchemikalien werden. Als physiologischer Darmbewohner von Menschen und Tieren wird E. coli als Indikatororganismus für fäkale Verunreinigungen von Grund- und Trinkwasser verwendet. Neben seiner mikroökologischen Rolle im Magen-Darm-Trakt kommt ihm in Form von pathogenen Stämmen auch eine Bedeutung als Erreger von Durchfallerkrankungen zu.

Item Type: Article
Faculty \ School: Faculty of Medicine and Health Sciences > Norwich Medical School
Depositing User: EPrints Services
Date Deposited: 25 Nov 2010 11:08
Last Modified: 24 Jul 2019 14:17
URI: https://ueaeprints.uea.ac.uk/id/eprint/11563
DOI:

Actions (login required)

View Item View Item